Banksonderreise

Exklusiv für unsere Mitglieder

Azoren

vom 10.05. - 17.05.2020

Die Hauptinsel der Azoren, São Miguel, bietet die ganze Vielfalt der Inselgruppe und ein wohl einzigartig harmonisches Landschaftsbild, dem sie auch ihren Namen »Ilha Verde«, die grüne Insel, verdankt. Auf unserer Reise entdecken wir die Reize dieses »kleinen Kosmos inmitten des Atlantiks«. Beeindruckende Vulkanlandschaften, eine grenzenlose Artenvielfalt  an Pflanzen in Nationalparks, stille und beschauliche Fischerdörfer dazu das tiefe Blau des Atlantiks. Lassen Sie sich diese einzigartige Reise nicht entgehen!

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Ponta Delgada
Bustransfer nach Frankfurt und Flug mit SATA direkt auf die Insel Sao Miguel. Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt zum Hotel. Abendessen im Hotel.  

2.Tag: Ponta Delgada: Höhepunkte
Am Vormittag lernen wir die Hauptstadt der Insel kennen. Geprägt wird die Architektur von weiß getünchten Wänden mit schwarzem Fassadenschmuck aus Basaltgestein. Während des Rundgangs sehen wir zum Beispiel den zentralen Marktplatz und einige der reich  geschmückten Kirchenfassaden. (Hauptkirche, Senhor Santo Crito Kirche und Sao Jose  Kirche). Gemütlich bummeln wir entlang des Yachthafens und werfen ebenfalls einen Blick in die bunte und lebendige Markthalle. Der restliche Nachmittag steht uns zur freien Verfügung.
Abendessen im Hotel.  

3.Tag: Ganztagesausflug: Die Kraterlandschaft „Sete Cidades“
Im westlichen Teil der Insel treffen wir auf die Vulkanseen Sete Cidades. Diese sind mit das Schönste, was die Azoren zu bieten haben. Die zwei Seen liegen auf 250 Meter Höhe und  zeigen sich in den Farben blau und grün. Eigentlich ist es nur ein See, der in der Mitte durch  eine Bogenbrücke überspannt wird. Um den Ort Sete Cidades ranken sich unzählige Legenden,  denen wir vor Ort genauer nachgehen werden. Der Blick vom Aussichtspunkt Vista do Rei auf das Rund der Caldeira ist wirklich einzigartig. Bei der Rückfahrt bietet sich ein kleiner Spaziergang entlang den Ufern des grünen und blauen Sees an. Freizeit für ein Mittagessen – danach werden wir auf dem Weg zur Ananas Plantage noch am Escalvado Aussichtspunkt anhalten. Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht! Es lohnt sich. Angekommen auf der Ananas- Plantage sehen wir die verschiedenen Entwicklungsstadien dieser exotischen Frucht. Selbstverständlich probieren wir im Anschluss den hauseigenen Ananas-Likör. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Die Nord-Ostküste nach Nordeste
Über die beschauliche Nordküste, an der wunderhübsche kleine, typische Küstendörfer liegen  und ein Aussichtspunkt sich an den anderen reiht, kommen wir zum Ribeira do Caldeiroes Nationalpark, bekannt durch seine Wasserfälle und seine Mühlen und schließlich an den nordöstlichsten Punkt der Insel nach Nordeste, ein kleiner Ort, indem der endemische Vogel  “Priolo“ beheimatet ist. Wir haben Freizeit um in einem Lokal die Spezialitäten der Insel zu probieren, bevor wir weiter über Ponta do Sossego mit seinen herrlichen Blumen und den  atemberaubenden Ausblicken auf den Atlantik nach Povoacao kommen. Hier sind übrigens die ersten Portugiesen an Land gekommen und haben sich hier niedergelassen. Hinauf auf die Berge nach Salto do Cavalo wo wir wiederum grandiose Ausblicke sowohl auf das Meer aber auch über die ganze Südinsel, speziell über das Furnastal mit seinem Kratersee haben werden. Entlang der Küste fahren wir in die wilde Natur zum Aussichtspunkt Ponta da  Madrugada, wunderschön inmitten einer parkähnlichen Anlage mit unzähligen Blumenbeeten  gelegen. Auf dem Weg zurück in unser Hotel zeigen wir Ihnen noch „Queijadas da Vila“, hier  werden süße Kuchen nach alten Rezepturen der Nonnen hergestellt. Zurück im Hotel – Abendessen.

5.Tag: Die „Feuerlagune“
Vom Berg Barrosa bietet sich eine herrliche Aussicht über den ruhigen und idyllischen See  Lagoa do Fogo. Eingerahmt von hohen Bergen und einer einmaligen Vegetation wirkt dieser  See mit seiner kleinen Insel und den Sandstränden sehr mystisch. (Naturreservat seit dem Jahr 1974). Über die Berge erreichen wir Caldeira Velha, ein Ort indem man die künstlichen  Pools, gefüllt mit heißem Thermalwasser der Wasserfälle vorfindet. Im Anschluss geht es in  das kleine Städtchen Ribeira Grande. Um die zentrale Brücke findet man einen kleinen Park und drum herum gesellen sich Cafés und Lokale sowie barocke Gebäude aus dem 17. und dem 18. Jahrhundert. Auf dem Programm stehen der Besuch einer traditionellen Keramikfabrik sowie des Museums Casa da Cultura. Abendessen im Hotel.

6.Tag: Der Kratersee in Furnas
Der heutige Tag ist dem Tal von Furnas gewidmet. Der Ort ist bekannt für seine Geysire, die an den vulkanischen Ursprung der Insel erinnern. Wir sehen schwefelige Dunstschwaden aus der Erde aufsteigen. In einem Restaurant probieren wir dann das typische Gericht „Cozido das  Furnas“, das im heißen Boden bei Furnas zubereitet wird. Nach dem Mittagessen spazieren wir durch den Park Terra Nostra. Inmitten des Parks befindet sich ein riesiges, teichartiges Becken, das von heißen Quellen gespeist wird. (Auf Wunsch besteht die Möglichkeit im heißen Wasser ein entspannendes Bad zu nehmen – 36 Grad). Zum Abschluss des Tages besuchen wir eine der letzten europäischen Teeplantagen. Die Blätter werden nach der Ernte noch wie früher verarbeitet und die kleine Fabrikhalle gleicht einem Industriemuseum aus dem 19. Jahrhundert. Abendessen im Hotel.

7.Tag: Zeit für Sie!
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Umgebung in Eigenregie oder genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. Ein letztes Abendessen im Hotel vor der Rückreise. Oder:

Option 1: Wanderung „Fogo“
Per Bus geht´s zum Ausgangspunkt der Wanderstrecke. Der Rundwanderweg entlang von  Farmland und herrlichen, fruchtbarem Weideland bringt uns zu den Ruinen einer alten  Flachsfabrik, dann zu einer alten Japanischen Zeder bevor wir eine Levada (künstlicher  Wasserlauf) erreichen. Eingebettet in eine reichhaltige Flora werden wir das Tal von Ribeira da Praia und den Lago do Fogo erreichen. Der See liegt auf 1800m Höhe und zählt zu den schönsten Seen auf den ganzen Azoren. In der atemberaubenden Landschaft nisten auch gerne Seemöven. Zurück zum Hotel. Wanderweg kann auch in umgekehrter Weise stattfinden. Ca. 11 km | Höhenmeter ca. 400 m.

Option 2: Walbeobachtung
Die Azoren verstehen sich als Wal- und Delphin-Hot-Spot. Transfer zum Boot. Erkunden Sie die  Küste der Azoren vom Wasser aus. Bei einer 3-stündigen Bootsfahrt entdecken wir mit Glück  majestätische Wale und verspielte Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum. Die Durchführung dieses Programms ist wetterabhängig. Eine Garantie auf Tierbeobachtung kann leider nicht gegeben werden. (ggf. sind auch andere Gäste an Bord).

8.Tag: Heimreise
Fahrt zum Flughafen Ponta Delgada und Rückflug nach Frankfurt. Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Bustransfer zum/vom Flughafen Frankfurt
  • Direktflüge ab Frankfurt mit SATA in der Economy-Class nach Ponta Delgada und zurück
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren (Stand 10/19)
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage lt. Reiseablauf
  • 7x Übernachtung mit Frühstück im 4* Hotel Caloura (alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Abendessen
  • 1x landestypisches Mittagessen „Cozido das Furnas“ inkl. Getränke
  • Eintrittsgebühren für Museum in Ponta Delgade und Ribeira Grande, Furnas Lake, Terra Nostra Garten, Ethnographisches Museum, „Caldeira Velha“ (Nat. Monument)
  • Deutsch sprechende qualifizierte Reiseleitung
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • Trinkgelder für Busfahrer und Reiseleitung
  • Reiseinformationsabend in Ihrer Bank
  • Reisebegleitung